Im Alltagstest: Motorola Moto G

gofeminin.de hat 10 Tester für das Motorola Moto G gesucht und ich konnte es kaum glauben als ich eine Email bekommen habe, das ich dabei bin. Ich habe mich natürlich riesig darüber gefreut bei so einem tollen Test dabei sein zu dürfen. Und heute möchte ich euch darüber berichten wie es bei mir im Alltagstest bestanden hat.

Mit dem Moto G ist ein neues Smartphone auf den Markt gekommen was mit seinem außergewöhnlichen Preis punktet und mit dem schärfsten 4,5-HD-Display seiner Klasse. Es gehört zu Google und ist somit ein Android-Smartphone.

PC171511 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G   PC171514 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Erhältlich ist das Moto G in zwei verschiedenen Ausführungen, welche sich aber nur vom Speicher und somit auch vom Preis her unterscheiden. Das Modell von acht Gigabyte bekommt man für 169 Euro und das zweite mit 16 Gigabyte bereits für 199 Euro.

Designt wurde das Moto G, um alles tun zu können, was man möchte: wie in etwa Videos auf YouTube anschauen, Schnappschüsse posten, Kontostand abfragen und einiges mehr. Der einfache Zugang zu Googles Mobile Services wie Chrome, Maps und Gmail bietet – nur einige Produkterlebnisse die man sich von einem Smartphone wünscht.

Aussehen und Verarbeitung:

Das Gerät ist Schwarz mit einer gewölbten Rückseite und matter Oberfläche und liegt gut in der Hand. Das Kunststoffgehäuse wirkt solide und ist an den Ecken leicht abgerundet. Die Rückseite ist außerdem beschichtet was nicht nur optisch gut aussieht sondern auch das Wegrutschen des Gerätes verhindert. Wer die klassische schwarze Farbe nicht mag, kann sie gegen einen andere Farbe austauschen. Im Angebot gibt es da: Gelb, Rot, Grün, orange, Blau, Pink oder Weiß. Meines Erachtens eine reichliche Auswahl. Der Kunststoff ist eher kratzempfindlich,kleinere Macken fallen aber kaum auf. Allerdings sieht man bei den helleren Farben schnell unschöne Verfärbungen, durch ablegen des Handys etc.!

PC171515 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G   P1091547 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Die Rückseite lässt sich komplett abnehmen, was sich aber als sehr schwierig erweist, da das ganze eine ganz schöne Fummelei ist. Ich habe eine ganze Weile gebraucht um den Deckel öffnen zu können. Mit der Austauschfarbe geht es aber komischerweise etwas einfacher. Aber zum Glück muss man die Rückseite nur öffnen zum Start, um die Sim Karte einzulegen oder wenn man ein Farbaustausch möchte.

PC171521 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Was mir persönlich weniger gut gefällt ist, das der Akku fest verbaut ist, das bedeutet er ist nicht austauschbar. Ebenfalls enttäuscht bin ich von Speicherplatz, dieser ist nicht erweiterbar, es befindet sich kein Slot für eine SD-Karte. Somit hat man nur  acht oder 16 Gigabyte zur Verfügung. Ein Teil davon ist bereits schon belegt durch das Betriebssystem und vorinstallierte Apps.

Die Vorderseite des Gerätes besteht komplett aus kratzfestem Gorilla-Glas, wodurch es äußerst robust ist. Als zusätzlichen Schutz hat das Moto G eine wasserabweisende Beschichtung.

Bildschirm:

Das Display ist 4,5 Zoll groß und hat eine HD-Auflösung von 720p ( 1280×720 Bildpunkte ), 329 ppi. Für die Größe des Displays ist dies absolut ausreichend zumal die Schärfe und Farbwiedergabe sehr gut und die Helligkeit gut sind.

PC171527 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Kamera:

Das Moto G hat sowohl vorne als auch hinten eine Kamera. Die Frontkamera hat ein Auflösung von 5 Megapixel, im Breitbildformat “16:9” allerdings nur 3,8 Megapixel. Die Kamera auf der Vorderseite löst mit 1,3 MP auf und kann ebenfalls wie die Frontkamera 720-P-HD-Videos drehen. Die Fotoqualität gefällt mir aber weniger gut, da die Kamera Probleme mit dem Weißabgleich hat. Die Bilder sind entweder zu blau oder zu rot. Wer viel Wert auf gute Fotos legt oder damit Urlaubsbilder machen möchte, kann ich nur abraten. Aber für ein Smartphone unter 200 Euro trotz alldem in Ordnung. Das gleiche gilt für Videoaufnahmen: Dort waren die Konturen zum Teil verschwommen und ein deutliches Bildrauschen zu erkennen. Gerade bei Objekten die sich bewegen erzielt man deutlich schlechte Aufnahmen.

Was mir gefällt ist die Kamera App. Mit einem Fingerwisch nach rechts, gelangt man zu den Einstellungen. Tippt man einmal auf den Bildschirm, löst es die Kamera aus und mit einem Fingerwisch nach links gelangt man gleich zur Galerie.

P1091548 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G   P1091557 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G  P1091556 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Ebenso mit dabei sind: LED-Blitz, 4-fach Digitalzoom, Zeitlupen-Video, Burst Modus, Auto HDR und Panorama.

Sprachqualität und Akkulaufzeit:

Die Sprachqualität des Moto G ist für die Preisklasse in Ordnung. Mir ist es wichtig das ich meinen Gesprächspartner klar und deutlich verstehen kann und das funktioniert mit dem Gerät einwandfrei. Nebengeräusche waren kaum wahrnehmbar.

Der Akku ist zwar verbaut und nicht wechselbar aber von der Laufzeit her sehr gut. Integrierte wiederaufladbare Lithium-Ionen,(2070 mAh).Die gemischte Nutzung beträgt bis zu 24 Stunden laut Hersteller.

Wie von der EU empfohlen, verzichtet Motorola auf die Beilage eines Netzsteckers. Im Lieferumfang enthalten ist aber ein USB-Kabel, mit diesem kann man das Smartphone auch am PC laden. Der Netzstecker muss separat gekauft werden oder man benutz einen x- beliebigen Stecker eines anderen Smartphones. 

PC171520 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Bei komplett vollaufgeladenen Akku und meiner Hauptnutzung, dies wären: Facebook, WhatsApp, Gmail hält er ca. 2 Tage. Ohne Internetnutzung und wenig Nutzung sogar mehrere Tage.

Prozessor:

Qualcomm Snapdragon-Prozessor 400 mit 1,2 GHz Quad-Core-CPU. Im Alltag reagiert das Moto G recht flott und macht auch keine Probleme bei mehreren gleichzeitig geöffneten Apps. Für viele vielleicht sehr wichtig: Beim Spielen sind kaum Ruckler wahrnehmbar. Beim Arbeitstempo gibt es bei mir wieder Pluspunkte-sehr zufrieden.

Abmessungen und Gewicht des Moto G:

Höhe 129,9 mm
Breite 65,9 mm
Tiefe von 6,0 bis 11,6 mm (Kurve)
Gewicht 143 Gramm

PC171524 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Technische Daten/Zusammenfassung:

  • Hersteller: Motorola
  • Modell: Moto G
  • Betriebssystem: Android 4,3
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon S400, 1,2 GHz und Quad – Core
  • Kamera: Frontseite: 1,3 MP und 720 P Video
  • Rückseite: 5 MP / 3,8 MP im Breitbildformat (4:3/16:9), 720 P, Video+Zeitlupe
  • Hauptspeicher: 8 GB oder 16 GB
  • Arbeitsspeicher: 1 GB
  • Speicherweiterung: nicht vorhanden aber 50 GB bei Google Drive für 2 Jahre
  • WLAN: 802.11 b/g/n
  • Mobilfunk: HSDPA+
  • Bluetooth: 4,0
  • Anschlüsse: Micro-USB und 3,5 mm Kopfhörerbuchse
  • Display: 4,5 Zoll, 1280×720 Pixel, 329 ppi
  • SIM-Karte: Micro-SIM
  • Akku: 2070 mAh
  • Abmessungen: B: 65,9 mm, H: 129,9 mm, T: 6 – 11,6 mm
  • Gewicht: 143 g
  • Preis: 169 Euro für 8 GB und 199 Euro für 16 GB

Fazit:

Wer ein günstiges Einsteiger Smartphone sucht, ist mit dem Motorola Moto G bestens aufgehoben. Der Preis ist einfach Unschlagbar bei dem was das Smartphone zu bieten hat. Kaufempfehlung von mir: Ja!

Positiv:

  • Gestochen scharfes HD – Displaymit 329 ppi, GorillaGlas
  • Robust und sehr stabil, liegt trotz des Gewichtes gut in der Hand und lässt sich mit einer Hand super bedienen
  • Schnelle Grundgeschwindigkeit von Prozessor und RAM Speicher, keine Ruckler
  • UKW-Radio
  • Lautsprecher klingt gut und ist laut genug
  • Google Produkte sind bereits vorinstalliert und Apps werden alphabetisch geordnet
  • wasserabweisende Beschichtung
  • Auswechselbare Rückseite- tolle Farbmöglichkeiten
  • Android 4.3 Jelly Bean – update ab Januar auf Android 4.4.2 KitKat kostenlos
  • Sehr gute Akkulaufzeit
  • Top Preis

Negativ:

  • Kamera- wenig Weißabgleich, Bilder wirken meistens rot oder blau
  • Wenig Speicher, kein Slot für eine SD-Speicherkarte also nicht erweiterbar
  • Fester Akku
  • Schwer abnehmbarer Deckel
  • dürftiger Lieferumfang: kein beiliegendes Headset und ohne Netzstecker

P1091555 Thumb in Im Alltagstest: Motorola Moto G

Wie man sieht Positiv überwiegt deutlich und das Gerät bietet alle gängigen Standarts, was will man mehr. Wer ganz gut auf Schnick Schnack, LTE und NFC verzichten kann und nicht das angesagteste und teuerste Handy haben muss sollte hier zugreifen!

Mandy

 

 

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

4 Gedanken zu „Im Alltagstest: Motorola Moto G

  1. Aber so 100 % begeistert klingst du dann doch nicht. Ich bin und bleibe bei der Marke Samsung. Die kosten zwar ein wenig mehr, sind aber sehr zuverlässig.
    LG Carina

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hallo Carina, das Gerät hat einige Abstriche wie eben keine Speichererweiterung, der festverbaute Akku den man nicht wechseln kann und die Kamera. Die kamera meines Lg ist aber auch nicht besser.Das Moto hat für den Spitzenpreis viel zu bieten, kein ruckeln beim spielen oder wechseln in mehre Apps bzw. Seiten.Das gestochene scharfe HD-Display ist einfach klasse, hätte ich so nicht erwartet.Das einzige was mich wirklich enttäuscht ist der Speicher. Wie weit ich damit komme weiß ich nicht da ich ja gern und viele verschiedene Apps runterlade. Aber ansonsten ist es ein super Einstiegs-Smartphone. LG Mandy

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)
  2. Beworben hatte ich mich auch.. Gratuliere dir.. War sehr neugierig auf einen Test, da mein letztes Motorola ehrlich gesagt schon 15 Jahre her ist. War mein erstes und ein echter Knochen…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
    • Hallo Sarah, ich danke dir. Ja ich hätte mir es auch nicht träumen lassen das ich bei diesem tets glück habe.
      Ich hatte auch schon mal ein Motorola und wie bei dir schon etliche Jahre her.Ein kleines Klapphandy.Zufrieden war ich damit überhaupt nicht, besonders das Akku, dieses hat schlecht gehalten. Daher hatte mich das Motorola Moto so neugierig gemacht, d aes so preiswert ist für ein Smartphone dieser Größe und den sonstigen vielen extras. Ein klasse handy für alle die kein Schnickschnack brauchen oder eine top kamera. lg Mandy

      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
      VN:F [1.9.22_1171]
      Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.