Im Test-Toystick

Bei wireltern.de wurden insgesamt 100 Testfamilien gesucht, die den neuen Toystick von Norris Spiele testen.

Da ich 4 Kinder habe war der Test sehr interessant für mich,
Daraufhin habe ich mich beworben und bin aus allen Wolken gefallen,als mich diese Email erreichte:

Liebe Test-Eltern,

Ihr seid bei unserer toystick-Testaktion dabei.

In Kürze* erhaltet Ihr ein Test-Paket und alle Informationen über den weiteren Ablauf der Aktion.

Wir halten Euch auch immer über Facebook auf dem Laufenden:

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Aktion mit Euch.

Viele Grüße

Euer Toystick-Team

Natürlich war die Freude bei meinen Kindern groß und sie konnten es kaum erwarten bis das Paket ankam.

Und das war alles im Paket drin:

* Natürlich der Toystick
3x Bücher
* Erste Schritte: Spielerisches Lernen-
Meine Umwelt und ich
* Abenteuerliche Streifzüge- Ein Abenteuerlicher Streifzug durch den  Bauernhof
* Märchenhaft-Das Märchen vom Aschenputtel

Das Handbuch und Ladegerät,USB-Anschlusskabel

Amanda77s-Medien-P6285952-bC3BCcherkinderspielzeugtoystick-Mozilla-Firefox 2012-02-25 23-24-431 in Im Test-Toystick  Amanda77s-Medien-P6285953-bC3BCcherkinderspielzeugtoystick-Mozilla-Firefox 2012-02-25 23-25-491 in Im Test-Toystick

Nun erst mal was Wissenswertes über den Joystick:

Amanda77s-Medien-P6285954-kindernorris-spieletoy-stick-Mozilla-Firefox 2012-02-25 23-28-08 Thu in Im Test-Toystick

Pädagogisch wertvoll, unterhaltsam und spannend:
Der Toystick und die sprechenden Bücher – eine Erfindung aus Hannover.
Kinderbücher, die nicht nur Texte und Bilder liefern, sondern auch sprechen können

Hören, was man sieht und liest erst recht.
Wenn Bilder und Texte anfangen zu sprechen, dann wird ein scheinbar ganz normales Buch plötzlich lebendig und steckt voller Überraschungen. Für diese Überraschungen sorgt der Toystick! Durch die von uns neu entwickelte LIZBEE-Technologie
(siehe www.lizbee.de) haucht der Toystick Büchern, Instrumenten, Brettspielen und vielem mehr Leben ein und sorgt dafür, dass Ihre Kinder vor Schulbeginn Spaß am Lesen und Lernen entwickeln.

Der Toystick ist ein pädagogisch wertvolles Schuleinstiegs-Spielzeug für Kinder ab 3 Jahren, welches nach neuesten pädagogischen Forschungsergebnissen entwickelt wurde.

Bringen Sie Kinderbücher zum Sprechen!
Der Toystick – ein Spielzeug zum Verlieben!
Lesen macht Spaß!
Durch eine neue Technik haucht er Büchern und Instrumenten Leben ein. Und das mit einer exzellenten Klangqualität. Der Toystick wird einfach auf die entsprechenden Texte oder Bilder gehalten und schon spricht, singt oder spielt er Musik über den integrierten Lautsprecher.

Das neue Spielzeug von NORIS-SPIELE soll die Eltern nicht ersetzen, sondern unterstützt sie dabei, ihren Kindern Spaß am Lesen und Lernen zu vermitteln. Durch die interessanten Inhalte der Bücher werden die Auffassungsgabe, die Konzentration und das spielerische Lernen gefördert.
Einfache Handhabung
Die Handhabung des Toysticks in seinem ansprechenden und robusten Gehäuse mit LED-Licht-effekten ist kinderleicht. Seine Speicherkapazität von 2 GB entspricht ca. den Inhalten, die für 100 Bücher benötigt werden.

Der Toysick enthält einen umweltfreundlichen integrierten Akku für ca. 1 Woche Laufzeit (Ladekabel inclusive) .

Alle aktuell verfügbaren 24 Bücher sind bereits auf dem Toystick vorinstalliert.

It’s Magic – It’s fantastic – It’s Toystick

Mit dem Toystick und den Toystick-Magic-Stickern können Sie jederzeit Dinge zum Leben erwecken. So ist der Toystick nicht mehr nur ein pädagogisch wertvolles Schuleinstiegs-Spielzeug, sondern ein Freund für die ganze Familie. Entdecken Sie viele Dinge und Situationen auf eine neue Art und Weise Versehen Sie Lieblingsfotos mit tollen Nachrichten oder Sounds, geben Sie den Lieblingsgeschichten und Büchern Ihrer Kinder Ihre Stimme, hinterlassen Sie Ihren lieben Nachrichten am Kühlschrank oder Sie können in der Schule Lektionen und Übungen aufzeichnen und Ihren Schulbüchern zuordnen.

Klingt doch alles  recht gut und sehr interessant.Oder was meint ihr?

Ich habe mir als erstes das Handbuch durchgelesen,schließlich soll ja nichts verkehrt laufen.
Ein kleinen Schreck bekam ich als da was mit downloaden stand ,aber das trifft nur auf neue Bücher zu die noch nicht vorinstalliert sind.
Glück gehabt,naja das hätte sonst mein Mann gemacht:-)

Amanda77s-Medien-B004GNZKMK Thumb in Im Test-Toystick

Als erstes habe ich den Toystick ca. 2 Stunden geladet.Als die Lampe nicht mehr geleuchtet hat war das Akku voll.
Gerät anschalten und solange drücken bis die Begrüßung kommt und wie es in der Beschreibung steht bei den Büchern vorn auf das Lizbee-Symbol tippen.
Dadurch werden sämtliche Funktionen /Anwendungen des jeweiligen Buches aktiviert.

Nun mit dem Toystick kurz senkrecht auf den Text oder Bilderbereich tippen.
Dadurch wird der jeweilige Text gesprochen und bei Bildern der jeweilige Dialog ausgeführt.

Um den Sensor zu schützen und Textwiederholungen zu vermeiden nur kurz und nicht zu kraftvoll auf die Fläche drücken!

Vorn auf den ersten Seiten befindet sich oben der Lautstärkeregler der einfach nur in Richtung + für lauter und Richtung – leiser geregelt wird.
Bei Fragen beantworten oder Rätselspiele,einfach nur oben auf das Spiele-icon tippen.
Bei richtiger Antwort gibt es ein Lob,bei falscher wird man ermuntert weiterzumachen.
Bei Verlassen des Spiels auf das Stopp-Icon tippen.
Die Symbole befinden sich immer oben am Rand.

Es ist wirklich sehr einfach.
Ich habe es meinen Kindern erklärt und sie haben es sofort verstanden was sie machen müssen.Naja mein 3 jähriger Sohn braucht da schon noch eine weile aber mit Hilfe seiner großen Schwestern wird auch er es bald von allein können.

Amanda77s-Medien-P7076022-kinderspielzeugtoy-stick-Mozilla-Firefox 2012-02-25 23-29-45 Thumb in Im Test-Toystick

Als erstes natürlich haben sich meine Kinder auf das Märchenbuch gestürzt, was auch am besten ankommt.Märchen sind ja immer toll.
Als erstes haben sie sich die Geschichte angehört die von einer männlichen Stimme erzählt wird.Dann haben sie Fragen beantwortet und dabei noch rausgefunden, das wenn man auf die Bilder tippt gesungen wird oder gesprochen.Teilweise kommen auch schöne Melodien.
Die Stimmen sind kindgerecht gemacht und klingen echt niedlich.

Dann wurde das Bauernhofbuch ausprobiert.
Das hat besonders meinem 3 jährigen Sohn gefallen da er ja Tiere,Traktoren usw. gerade mag.
Hier hat man es viel mit Zahlen zu tun.
Zb. steht da :

Wo kann die Henne Nr. 3 nur sein?
Dann sucht man im Bild die Henne mit der Nr. 3,
So kann man sich mit Zahlen vertraut machen.
Finde ich nicht schlecht gemacht, gerade für die Vorschule.
Auch hier gibt es die Spielfunktion wo man fragen beantworten muß oder man tippt auf die Bilder wo manche dann sprechen oder andere Geräusche kommen.

Amanda77s-Medien-P7076037-bC3BCcherkindersoielzeugtoystick-Mozilla-Firefox 2012-02-25 23-30-391 in Im Test-Toystick

Und zum Schluss kam das Buch „meine Umwelt und ich“ dran.
In dem Buch gibt es verschiedene Themen wie zb. Anziehen,wie eine Blume entsteht,die vier Jahreszeiten,wessen Füße sind das? usw.

Zb. muss man bei wessen Füße sind das,die richten Füße zu dem entsprechenden Tier zu ordnen (Beim Spielmodus)
Oder es wird über das Tier erzählt.Bei dem  Tier (Ente) kam zb.ich bin eine Ente und schwimme im Teich herum.
So kann man kleineren Kinder spielerisch wissen über die Umwelt beibringen.

Fazit:

Ich kann den Toystick auf jeden fall weiterempfehlen.
Es ist schnell und einfach zu verstehen.
Und vermittelt spielerisch lernen und spaß.
So können auch die Kinder sich einfach mal was vorlesen lassen wenn die Eltern keine zeit haben.

Da kommt bestimmt nicht so schnell lange weile auf:-)

Das Toystick soll natürlich nicht die Eltern ersetzen!

Am besten kommt bei meinen Mädels das Märchenbuch an und bei meinem Sohn der Bauernhof.

Wir werden bestimmt noch einige Bücher nachkaufen.
Sehr interessant finde ich ja auch das es Englisch ,Rechnen,Zahlen gibt.

Vielen Dank an wireltern.de das wir diesen tollen Toystick testen durften!

 

Eure

Mandy

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.