Tag-Archiv | Tipps

Gastartikel: Worauf bei der richtigen Haarpflege zu achten ist

Schönes Haar ist der natürlichste Schmuck des Menschen, damit dieser immer schön und gesund bleibt, muss man ihn natürlich pflegen.

  • Regelmäßiges Schneiden der Haare

  • eine Wäsche mit milden Pflegeprodukten

  • eine Haarkur und

  • eine Spülung

sind die Grundvoraussetzungen für gepflegtes Haar. Natürlich ist auch die richtige Bürste oder der richtige Kamm von Bedeutung.

Tägliches Haarewaschen mit mildem Shampoo

Umweltbelastungen, wie Schmutz, Staub und Schweiß verlangen eine tägliche Wäsche der Haare. Dass die Haare dabei keinen Schaden erleiden, ist es wichtig milde Shampoons mit niedrigem pH-Wert zu verwenden. Dabei reicht einmaliges Einshampoonieren mit einer eher geringen Menge hochwertigem Wella SP Shampoo durchaus aus. Bei langem Haar oder besonderer Verschmutzung sollte man jedoch etwas mehr Wella SP Shampoo verwenden. Wichtig bei der Haarwäsche ist, dass das Shampoo vollständig ausgespült wird, am besten mit reinem, nicht zu kaltem Wasser. Jeder Haartyp verlangt nach einem speziellen Shampoo, auch das sollte beachtet werden. Fettige Haare brauchen eine andere Pflege als schuppige oder trockene Haare.

Haarspülung und Kur

Nach der Wäsche mit dem Wella SP Shampoo folgt die Spülung, die dafür sorgt, dass das Haar leichter zu kämmen ist. Beim Waschen der Haare werden Schuppenschichten der Haare aufgeraut und durch die Spülung werden diese Stellen wieder geglättet. So kommt es beim Kämmen zu keinen Verletzungen der Haare, zusätzlich schützt die Spülung vor Schäden durch starke Sonneneinstrahlung oder Föhnhitze. Im Gegensatz zur Spülung bringt die Haarkur wirkliche Pflege. Dadurch wird geschädigtes Haar gekräftigt denn die Wirkstoffe der Kur dringen direkt in das Haar ein. Aufgesplitterte Haarspitzen kann jedoch auch eine Haarkur nicht wegzaubern. In diesem Fall hilft nur ein Splissschnitt beim Friseur des Vertrauens. Bei der Haarkur wird zwischen „Rinse Off“, bei der die Kur ausgespült wird oder „Leave In“, die Pflege die im Haar bleibt, unterschieden. Ganz wichtig ist, dass die Pflege in das trockene Haar gegeben wird, bei feuchtem Haar kann sich die Pflege nicht voll entfalten.

Das Haar vorsichtig trocknen

Nach dem Waschen muss das Haar zuerst leicht getrocknet werden, dabei genügt es die Haare leicht auszudrücken und anschließend mit einem Handtuch zu umwickeln. Danach mit einem grobzinkigen Kamm oder eine dementsprechende Bürste ordnen. Vorsicht feuchtes Haar bricht leichter als Trockenes. Beim Föhnen darauf achten, dass die Hitze nicht zu hoch ist, denn große Hitze schadet dem Haar. Am besten ist es das Haar an der Luft zu trocknen, Schaumfestiger, Spülungen oder Föhnlotionen bieten zusätzlichen Schutz. Beim Kamm sollte nicht gespart werden, denn dieser ist eine wichtige Investition für die Zukunft der Haare. Billige Kämme haben kleine Nähte, die das Haar aufrauen könnten.

Mandy

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)